Dämmstoffe

Es kursieren gruselige Geschichten über gedämmte Häuser: sie schimmeln, können nicht atmen, stecken voll Sondermüll und brennen wie Zunder..

Häuser, die gedämmt sind, benötigen weniger Heizenergie und bieten ein behagliches Raumklima, die gedämmte Wand weist im Winter innen eine höhere Oberflächentemperatur auf - und im Sommer bleibt die Hitze draußen.

Für die Dämmung stehen mineralische, synthetische und nachwachsende Rohstoffe zur Verfügung. Zu den mineralischen Dämmstoffen zählen die bekannte Steinwolle oder Glaswolle. Polystyrol (auch bekannt als Styropor) zählt zu den synthetischen Dämmstoffen. Holz-, Hanf- oder Kokosfasern gehören zu den nachwachsenden Rohstoffen.

Als Maß für die Leistungsfähigkeit eines Dämmstoffs zählt die Wärmeleitgruppe (WLG). Je niederiger die Zahl ist, desto besser ist die Dämmwirkung.

Wir beraten Sie gerne und stehen bei weiteren Fragen zur Verfügung.